Haarausfall durch Vitamin D Mangel effektiv behandeln

Schlagwörter:
Haarausfall durch Vitamin D Mangel lässt sich vor allem im Frühstadium leicht in den Griff kriegen. Denn dabei sind die Haarwurzeln noch weitgehend intakt. Nehmen Sie die Therapie aber keinesfalls auf eigene Faust in Angriff - wenden Sie sich diesbezüglich stets an einen Arzt. Dieser kann der Ursache für den Vitaminmangel auf den Grund gehen und Ihnen eine effektive Behandlung verordnen. In der Regel stellt sich bereits nach einigen Tagen eine Besserung ein.

Ist dies bei Ihnen nicht der Fall, müssen Sie mitunter eine Haartransplantation in Erwägung ziehen. Doch lassen Sie sich in Bezug auf Ihre Möglichkeiten von einer seriösen Klinik beraten.

Wodurch lässt sich Haarausfall durch Vitamin D Mangel erkennen?


Wird der Haarausfall durch Vitamin D Mangel verursacht, äußert sich das Leiden oftmals in Form eines diffusen Haarverlusts. Ihre Haare fallen Ihnen dabei gleichmäßig aus, wobei sich keine kahlen Stellen bilden. Dies hat einerseits den Vorteil, dass es nicht sofort zu einer Glatzenbildung kommt. Andererseits wird jenes Symptom oftmals nur sehr spät erkannt.

Es kann also sein, dass Sie den Haarausfall erst dann bemerken, wenn das Leiden bereits weiter fortgeschritten ist. Der Organismus ist in diesem Fall stark belastet, wobei sich mitunter auch andere Symptome bemerkbar machen. Behalten Sie deshalb nicht nur Ihre Haare und die Kopfhaut im Blick, sondern achten Sie gleichermaßen auf Ihr Wohlbefinden.

So können Sie den Vitamin D Mangel rechtzeitig erkennen und zeitnah die richtigen Schritte setzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall immer an einen Arzt.

Wodurch entsteht der Vitaminmangel?


Der Vitaminmangel mitsamt Symptomen wie dem Haarverlust, wird durch eine Kombination aus ungesundem Lebensstil und unausgewogener Ernährung verursacht. Denn dadurch wird dem Körper nicht ausreichend Vitamin D zugeführt. Manchmal tritt das Leiden aber auch ohne Verschulden des Patienten auf. Vor allem in Mittel- und Nordeuropa handelt es sich beim Vitamin D Mangel im Winter um ein vergleichsweise häufiges Krankheitsbild.

Denn in der kalten Jahreszeit lässt sich die Sonne häufig nur selten Blicken. Obendrein sorgen die kühlen Temperaturen dafür, dass sich viele Menschen lieber in den eigenen vier Wänden aufhalten. Damit kriegt die Haut noch weniger Sonnenlicht ab, wodurch sich schnell ein Mangel einstellt.

Wie lässt sich das Leiden erkennen?


Ein Vitamin D Mangel geht im Anfangsstadium mit unspezifischen Symptomen einher. Allerdings fühlen sich Betroffene schnell erschöpft und sich untertags müde. Hält dieser Zustand länger an, gesellt sich schließlich Haarverlust hinzu.

Haben Sie den Verdacht, dass bei Ihnen ein solcher Mangel vorliegt, lassen Sie sich von einem Arzt untersuchen. Er kann mit einem Bluttest die Ursache für die erwähnten Symptome ermitteln und Ihnen eine passende Behandlung vorschlagen.

Warum kommt es zu Haarverlust?


Bei einem starken Vitamin D Mangel ist Ihr Körper geschwächt. Hält dieser Zustand länger an, schaltet der Organismus schließlich auf Notbetrieb um. Er versorgt dann nur noch die überlebenswichtigen Organe mit Energie. Das Kopfhaar fällt nicht in diese Kategorie.

Werden die Haarwurzeln nicht mehr mit Nährstoffen versorgt, verkümmern diese. Es kommt dann unweigerlich zu einem vermehrten Ausfall des Kopfhaars.

So können Sie den Haarverlust behandeln


Der Haarausfall durch Vitamin D Mangel lässt sich vor allem im Anfangsstadium leicht in den Griff kriegen. Leiden Sie nur unter leichten Symptomen, reicht es mitunter schon aus, wenn Sie Ihren Lebensstil und die Ernährung entsprechend anpassen. Es sollte sich dann nach einigen Tagen Besserung einstellen.

Anders verhält es sich, wenn der Mangel und die damit befundenen Begleiterscheinungen besonders stark ausgeprägt sind. In diesem Fall müssen Sie eventuell auf Nahrungsergänzungsmittel setzen. Lassen Sie sich diesbezüglich aber unbedingt von Ihrem Arzt beraten. Keinesfalls dürfen Sie die Therapie auf eigene Faust in Angriff nehmen.

Wollen Sie Ihr Haarwachstum ankurbeln, sollten Sie zu einem vitaminhaltigen Shampoo greifen. Mit ihm versorgen Sie das Kopfhaar von außen mit wichtigen Nährstoffen. Sie schaffen damit einen Ausgleich und sorgen damit dafür, dass sich Ihre Haarwurzeln in nur kurzer Zeit erholen.

Ist eine Eigenhaarverpflanzung zu empfehlen?


Leiden Sie unter Haarausfall durch Vitamin D Mangel, müssen Sie zuerst die Grunderkrankung behandeln. Denn erst dann, wenn Sie diese im Griff haben, erkennen Sie, ob der Haarverlust permanent ist. Gleichen Sie den Vitaminmangel nämlich aus, wachsen die Haare oftmals von selbst wieder nach. Warten Sie einige Wochen ab, bevor Sie weitere Schritte unternehmen. Oft wird ein anhaltender Haarausfall nicht alleine durch einen Vitamin D Mangel, sondern durch eine genetische Veranlagung verursacht.

Schreitet der Haarverlust trotz einer erfolgreichen Behandlung weiter voran, sollten Sie sich mit einer Klinik in Verbindung setzen. Warten Sie in diesem Fall nicht zu lange ab. Damit sich die Operation durchführen lässt, müssen auf Ihrem Hinterkopf ausreichend Haare vorhanden sein. Von dort werden nämlich die Grafts entnommen.

Auch müssen Sie sich in einer guten körperlichen Verfassung befinden. Damit stellen Sie sicher, dass die Haarimplantation einen dauerhaften Effekt hat. Halten Sie sich unbedingt an die Angaben der Klinik. Dies gilt vor allem für die ersten Wochen nach der Operation. Während dieser Zeit sind die neu verpflanzten Kopfhaare besonders empfindlich. Daher dürfen Sie die Transplantationsbereiche keinesfalls belasten.

Fazit - eine zeitnahe Behandlung ist essenziell


Leiden Sie unter Haarausfall durch Vitamin D Mangel, ist es wichtig, dass Sie sich zeitnah an einen Arzt wenden. Er kann Ihnen entweder eine spezielle Diät oder Medikamente verordnen. Es handelt sich hierbei um einen Vitaminmangel, der in Mittel- und Nordeuropa häufig auftritt. Lassen Sie sich daher vor allem bei Müdigkeit und Abgeschlagenheit im Winter von einem Mediziner untersuchen.

Fällt der Haarverlust bei Ihnen besonders stark aus und bleibt er auch nach dem Ausgleich des Mangels bestehen, sollten Sie eine Eigenhaarverpflanzung in Erwägung ziehen. Wenden Sie sich dafür an eine seriöse Klinik.
Diesen Beitrag Teilen

Finden Sie den passenden Anbieter
für Ihre Haartransplantation

1
Wählen Sie Ihre Favoriten unter den Top-Anbietern auf dem Gebiet der Haartransplantation
2
Beschreiben Sie Ihre Haarsituation und erhalten Sie ein kostenloses Beratungsgespräch
3
Unsere Experten unterstützen Sie beim Vergleich der Angebote und Kommunikation mit Anbietern